Beschreibung

Silicon Retina Kameras sind nicht mit herkömmlichen Kameras vergleichbar. Herkömmliche Kameras liefern Bilder in Farbe oder Graustufen, die Retina Kamera liefert nur Daten, sobald sie eine Helligkeitsänderung wahrnimmt. Der Vorteil, der sich daraus ergibt, ist die geringe Menge an Daten, die gesendet bzw. verarbeitet werden muss. Daher werden diese Kameras bei sehr zeitkritischen Anwendungen eingesetzt.

 

Die Silicon Retina liefert Daten in einem Bereich von 128 x 128 Pixel. Sie ist in der Lage jede Millisekunde, Daten aufzuzeichnen.

Das folgende Bild zeigt eine Aufnahme mit einer Silicon Retina Kamera.

 

Es sind drei Farben zu erkennen:

1.      Grau: In diesem Bereich wurde keine Helligkeitsänderung wahrgenommen.

2.      Weiß: Dieser Bereich wurde heller.

3.      Schwarz: Dieser Bereich wurde dunkler.

Aufgrund dieser Darstellung von der Helligkeitsveränderung lassen sich Konturen von Objekten vor der Kamera erkennen.

 

Die in unserem Projekt verwendeten Kameras bieten die Möglichkeit, der manuellen Konfiguration über eine UDP-Schnittstelle. Dadurch können die Kameras ein- und ausgeschaltet, Einstellungen von Sensoren verändert werden und vieles mehr.